2. Mannschaft Saison 2016/2017:

Auf eine schwierige Saison blickt die II. Mannschaft in der Bezirksliga zurück.

In der ersten Runde verloren wir gegen den Ab- und  Wiederaufsteiger Lohmar I klar mit 5,5:2,5 Punkten. Dabei wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen, hatten doch Mario Ebert und Karl Pesch klare Gewinnfortsetzungen verpasst. Das folgende Spiel gegen Fritzdorf I ging ebenfalls  verloren. Nach verpatztem 0:4 Punkte Start sollte dann gegen Godesberg IV endlich gepunktet werden. Aber auch dieses Spiel verloren wir dann – vielleicht etwas unglücklich – knapp. „Wenn einmal der Wurm drin ist“ …… Wir waren nun in akuter Abstiegsgefahr. Die beiden folgenden Spiele gegen Empor Maulwurf und VDSF Bonn endeten dann jeweils 4.4.

Am Tabellenstand am unteren Ende änderte sich dadurch erstmal nicht viel. Am 05.03.17 mussten wir dann gegen Bonn-Beuel II um zum entscheidenden Duell antreten. Bei einer Niederlage und vermutlich auch einem Unentschieden wäre der Abstieg in die Bezirksklasse besiegelt gewesen. Nach wechselhaftem Spielverlauf gewannen wir dann knapp mit 4,5:3,5 Punkten. In diesem entscheidendem Spiel zeichneten sich besonders Thomas Bertram und Stephan Klos durch verdiente Siege aus. Der Sieg war mehr als zwei Punkte wert, weil bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählte. Mit einem 4,5:3,5 „Zittersieg“ gegen die bereits abgestiegenen Schachfreunde aus Heimerzheim  beendeten wir dann die Saison.

3. Mannschaft Saison 2016/2017

Die 3. Mannschaft hat sich nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse durchaus behaupten können.
1., 3. und 4. Runde wurden gewonnen gegen Limperich 2, Godesberg 6 und Stadtverwaltung Bonn 4. Die 2., 5. und 6. Runde unterlagen wir Beuel 3, Augustin 2 und Hennef 3. In der 7. und letzte Runde wurde ein Remis errungen gegen Fritzdorf 2, womit wir ein Ergebnis erzielten von 50 % und auf den 5. Tabellenplatz landeten bei 8 Mannschaften.
Unsere Zielsetzung für die kommende Saison dürfte ebenfalls den Klassenerhalt sein. Vielleicht schaffen wir es am Saisonende ein Platz in der oberen Tabellenhälfte zu ergattern!

Letzte Ligarunde

30.04.2017:

Ende gut (fast) alles gut!
 
In der letzten Runde mussten wir beim Tabellenneunten SG Kalk/Deutz 1 antreten, der wie Rheinbach 1 und weitere vier Teams noch den dritten Absteiger ermitteln mussten. Beide Mannschaften durften nicht verlieren, so dass es zu einem äußerst intensiven Wettkampf kam.
Auch diesmal fehlten bei uns drei Stammspieler, was die Aufgabe nicht leichter machte, zumal wir recht schnell eine Partie verloren geben mussten. Dirk und Alexander war es dann vorbehalten, mit zwei verdienten Siegen noch vor der Zeitkontrolle den 2:1 Zwischenstand herzustellen. Kurz nach der Esten Zeitkontrolle ging eine weitere Partie für uns verloren 2:2!  Die restlichen vier Bretter sahen eher Vorteile auf Seiten der Gastgeber, aber mit Kampfgeist und auch ein bisschen Glück erreichten Rainer, Peter, Manfred und Cornelius jeweils ein Remis, wobei die beiden letzten Spiele erst um 17:00 Uhr beendet waren. Damit hatte Rheinbach 1 nicht nur den Klassenerhalt geschafft, sondern in der Abschluss Tabelle  sogar noch einen fünften Platz erreichen können – ein versöhnlicher Abschluss einer schwierigen Saison. Auch die Gastgeber aus Kalk/Deutz können sich über den Klassenerhalt freuen. Meister und Aufsteiger sind verdient die SF Stadtverwaltung 1, die mit einem 7:1 gegen das Tabellenschlußlicht Bergische SF 2 nichts mehr anbrennen ließen. Der Tabellenzweite Kölner SK Dr. Lasker 2 besiegte mit dem knappsten aller Resultate von 4,5 zu 3,5 die SG Siebengebirge, die damit die Bergischen SF 2 und SV Turm St. Augustin 1 in die Bezirksliga begleiten müssen. Nun geht es in die Sommerpause und im September heißt es dann „Auf ein Neues“!

… und sonstiges Schach.

Die Schachfreunde Rheinbach heißen Sie herzlich auf dieser Internetseite willkommen. Hier finden Sie aktuelle und historische Ergebnisse des Vereins und seiner Mitglieder sowie Hinweise auf Vereinsaktivitäten. Regelmäßig wird am ersten Donnerstag im Monat ein Blitzturnier ausgetragen.

Unser Spielabend ist Donnerstags (ab 19:00 Uhr). Gäste sind willkommen!